Nachrichten und Meldungen

17.05.2016 - Pressemitteilung

GMG bringt Verpackungsprofis „schneller in Farbe“

Zur drupa unterstreicht das Softwareunternehmen, was wirklich zählt: verlässliche Ansprechpartner und echtes Know-how

Tübingen (17. Mai, 2016) – Auf dem weiß gehaltenen Messestand soll möglichst wenig von den wesentlichen Botschaften ablenken. „We know color“, so Geschäftsführer Ian Scott, „das ist nicht irgendein Slogan. Es ist das Versprechen, beim Thema Farbe präzise und verbindliche Antworten zu liefern.“

Insbesondere im Bereich der Verpackungsindustrie sind solche Antworten gefragter denn je. Wo aufgrund überdruckender Sonderfarben und zahlreicher Substrate genaue Ergebnisse bisher kaum vorhersehbar waren, sorgt GMG OpenColor jetzt für die nötige Sicherheit. Als weltweit einzige Lösung gilt GMG OpenColor in Verbindung mit GMG ColorProof als echter Druckmaschinensimulator. Doch es geht nicht nur um die Ausgabe von farbverbindlichen Proofs. Mit spektralen Daten, die individuelle Produktionsumgebungen exakt abbilden, können nun auch Separationsprofile erstellt werden. Endlich ist es möglich, gelieferte Offset-Druckdaten – ganz ohne aufwändige Retuschen – für den hauseigenen Flexodruck aufzubereiten.

Neben dem Fokusthema Verpackung sorgt GMG im Rahmen der drupa auch beim Top-Thema Optische Aufheller (OBA) für die nötige Sicherheit. Als Entwicklungspartner und Impulsgeber der Fogra war GMG von Anfang an bei der Definition der neuen Charakterisierungsdaten FOGRA51/52 beteiligt. Ian Scott verspricht: „An unserem Messestand zeigen wir, wovon alle ständig reden – wie wirken sich unterschiedliche Lichtbedingungen beim Betrachten aufgehellter und nicht aufgehellter Substrate wirklich aus?“

Wer die Experten von GMG persönlich treffen möchte, wird in Halle 8A B10 fündig. Über den Messestand hinaus ist GMG mit einem eigenen Ansprechpartner auch bei EPSON vertreten. Bei der von Quadtech (Halle 15 D50) organisierten Print Performance Speaker Series spricht Paul Barnes über „Brand Color Management and Cxf in a Packaging Workflow“ (1. Juni, 11:30 Uhr) und Jürgen Seitz über „Common Color Appearance“ (6. Juni, 14:00 Uhr). Außerdem beteiligt sich GMG am drupa innovation park (dip!).

Kontakt

GMG GmbH & Co. KG

Phone: +49 (0)7071 938 740
Email: prspamfilter@gmgcolorspamfilter.com

Pressekontakt

Michael Grass
AD Communications
Phone: +44 (0)1372 464470
Email: mgrassspamfilter@adcomms.cospamfilter.uk

Pressekontakt Amerika

Irvin Press
Press +
Phone: +1 508 384 3660
Email: irvspamfilter@press-plusspamfilter.com

Dateien:

Seite ist nicht übersetzt

Für diese Seite gibt es keine Übersetzung!